Allererste nichtsexististische Bierwerbung gefunden!

Nicht immer nur negativ sein, gell?
Also schnell den Fund des Jahrhunderts posten & loben: Es gbt mit Sicherheit viel Biersorten und alkoholische Getränke, deren Werbung „nicht so schlimm“ im Sinne von nicht offen und plump sexistisch ist.
Bisher habe ich aber nur eine einzige Biersorte gefunden, deren Werbung einfach so ist wie sie sein sollte, nicht-sexistisch und ohne komische Geschlechteranspielungen.
Es handelt sich tätätä um:
Ustersbacher. Ein Bier aus Bayern, das zu dem noch sehr lecker schmeckt, ich finde vor allem das Dunkle.

Warum ich die nicht-sexistisch finde, aber so viele andere doch?

    Meist wird Bier in der Werbung nur von Männern getrunken.
    Frauen stehen daneben, dürfen nix trinken
    Frauen stehen daneben und sind nur Hintergrund / Blickfang
    Frauen stehen daneben und sind sexualisiert oder gar sexualisierte „Beute“ des biertrinkenden Mannes
    Sie ist also gar nicht als Person dargestellt

In dieser Werbung jedoch

    trinkt die Frau
    trinkt die Frau auch noch, weil sie vorher was gearbeitet hat
    was sie vorher gearbeitet hat, war nix geschlechterstereotypes
    die Frau ist weder sexueller Blickfang, sexuell verfügbar noch nackt
    Sie ist ergo als Person dargestellt.

Danke, liebe UstersbacherInnen! Das finde ich mal sympathisch.
Logo Ustersbacher

Ein Bier, das auch ein Frau trinken kann. Prost!